Seiten

Montag, 16. April 2012

DIY Lidschattenpalette / Lidschatten depotten (Kerze) / Lidschatten pressen

Hallihallo :-)

ich habe auf Youtube ein DIY-Video (->Empathy25) für eine Lidschattenpalette gesehen und diese abgewandelt nachgebastelt.

Man braucht dafür nur Lidschatten zum depotten, eine Metalldose oder eine richtige Leerpalette, z.B. von ZPalette (gibt es z.B. bei Shades of Pink), Magnete (habe ich auch von Shades of Pink) und die Utensilien zum depotten (Kerze, Messer/Nadel, Geduld ;) ).

Ich habe mich der Vorlage angeschlossen und die Metalldosen bei DM gekauft (gibts bei den Reisegrößen, sind eigentlich Bindendosen) und eine kleine ZPalette hatte ich schon länger.

Dann geht es ans depotten:



Den Lidschatten am Deckel anfassen und erstmal ca. 10-15 Sek. über die Flamme halten (mit einem Abstand von einigen cm). Dann kann man den Aufkleber abziehen. Danach wieder den Lidschatten über die Flamme halten dabei immer etwas hin- und herbewegen.
Wenn der Kleber weich geworden ist (man braucht mit der Kerze viel Geduld), löst man vorsichtig mit einem schmalen Messer oder einer Nadel das Pfännchen aus der Plastikpackung (Vorsicht heiß!). Dann kann man entweder einen Magneten anbringen oder man hat Glück und sie halten so in der ZPalette (was aber sogar innerhalb der Marken unterschiedlich ist...).

Tipp: bei Catricelidschatten darauf achten, wo diese produziert sind. Die in Deutschland hergestellten Lidschatten sind viel stärker verklebt als z.B. die aus Polen und Frankreich, zum depotten also lieber zu den "Auswärtigen" greifen! Wie ich vorher schon bei einigen Anleitungen gelesen hatte, sind die Catrice-Lidschatten teilweise sehr störrisch, daher hatte ich auch einen Ausfall *schnüff*
Meinen "Verlust" Heidi Plum von Catrice habe ich dann nach einigem Studieren von Anleitungen selber gepresst.

Man braucht dafür: das "Pressgut", 1 leeres Pfännchen, Löffel o.ä. zum zerbröseln, Augenmakeupentferner (dieser 2-phasige zum schütteln, sprich mit Öl), Küchenrolle, kleine Schale, kleiner Gegenstand der knapp ins Pfännchen passt zum späteren Pressen.
Wenn man einen zerbröselten Lidschatten reparieren möchte, werden zunächst einmal die aufgefangen Brösel in eine kleine Schale gegeben. Dann kratzt man den Rest, der noch im Pfännchen war, mit dem Löffel ebenfalls raus in die Schale. So, nun haben wir spätestens ein leeres Pfännchen...
Nun zerbröselt man alles in der Schale völlig, sodass eine Art Puder entsteht. Hierfür habe ich ebenfalls den Löffel benutzt.


Dann kommt der Augenmakeupentferner zum Einsatz. Diesen zunächst kräftig schütteln. Tröpfchenweise zum Lidschattenpuder geben und einrühren, bis dies eine sehr feste Paste entsteht (nicht zu viel vom Entferner rein, da das später ja wieder trocken werden soll).

Diese Paste füllt man nun ins Pfännchen um (aufpassen, rumsau-Gefahr...). Die Paste dann mit dem Löffel möglichst glattstreichen.
Jetzt geht es ans eigentliche Pressen: Hierfür ein Küchenkreppstück ein- bis zweimal falten (je nachdem wie dünn/dick das ist) und auf das Pfännchen mit der Lidschattenpaste legen. Mit dem kleinen Gegenstand (bei runden Pfännchen geht sicher eine Münze gut, bei eckigen muss man sich was suchen, ich habe einen kleinen Magneten von oben benutzt) dann die Lidschattenpaste so gut und fest wie möglich in das Pfännchen pressen. Durch das Krepp bleibt nichts kleben und es wird schon einige Feuchtigkeit aufgesaugt.
Nun nur noch trocknen lassen: Fertig!



Wie sieht`s aus, habt ihr sowas schonmal selber gemacht? Habt ihr noch Verbesserungsvorschläge oder Tipps?

Liebe Grüße,

Eure Ka.

Kommentare:

  1. Habe mir bei dm auch zwei dieser Metalldosen gekauft. Unter anderem auch die mit dem Cupcake drauf, die ist total süß ;-) Möchte das mit dem Depotten nämlich auch mal ausprobieren :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß und Erfolg. Kannst ja mal berichten, wie es geklappt hat! LG

      Löschen